Pneumokokken-Impfung wieder möglich

Pneumokokken-Impfung wieder möglich

Nach einem Versorgungs-Engpass des Pneumokokken-Impfstoffes ist das Medikament bei uns nun wieder verfügbar.

“Pneumokokken besiedeln den Nasenrachenraum des Menschen, überwiegend ohne dabei Symptome zu verursachen. Sie können allerdings durch lokale Ausbreitung Krankheiten der oberen und unteren Atemwege verursachen. Besonders schwerwiegend sind sogenannte invasive Pneumokokken-Erkrankungen, die dadurch definiert sind, dass Pneumokokken in normalerweise sterilen Körperflüssigkeiten nachgewiesen werden. […] Es wird geschätzt, dass in Deutschland jährlich über 5000 Menschen an einer Pneumokokken-Erkrankung sterben.” (RKI 2016)

Die Impfung wird für Säuglinge ab 2 Monaten, für Patienten ab einem Alter von 60 Jahren sowie für Patienten mit Vorerkrankungen (chronische Krankheiten der Lunge oder des Herzens, Diabetes, neurologische Krankheiten, Immundefizienz) empfohlen.

Gerne beraten wir Sie auf Basis der Indikatoren, ob für Sie persönlich eine Pneumokokken-Impfung infrage kommt.

Im Zuge der Corona-Pandemie wurde eine Ministerempfehlung für die Impfung gegen Pneumokokken ausgesprochen, weshalb mehr als viermal so viele Impfdosen wie normal verordnet wurden, was zu Lieferengpässen geführt hatte. Diese Impfung hilft entgegen einiger Gerüchte nicht als Schutz vor einer COVID-19-Erkrankung.

Mehr Infos zu Pneumokokken und der zugehörigen Impfung hier.
Mehr Infos zu Impfungen finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar